E-Mail | Impressum

StartseiteModelleDeutschlandWeltweitTipps + TricksSonstigesForumBG121-09
»e-su-to-re-ya«

Allgemeine und Wartungstipps

Navigation

Forum

Sprachen

DeutschEnglischFrançaisNederlandsEspañolPolski

BJ250 E1

BJ250 E1

Estrella Gebrauchtkauf

von Andreas Kühn / aus dem Forum
 

94

95

96

97

98

99

A2

A3

C

C

C

C

Welcher Jahrgang ist der beste?

Darauf gibt es eine eindeutige Antwort: Alle Jahrgänge sind gleich gut!
Wer sich eine Estrella kaufen möchte, kann sich sein Sternchen frei nach Angebot, Erhaltungszustand, Geldbeutel und persönlicher Vorliebe aussuchen. Es gibt zwar Unterschiede zwischen den Baujahren (siehe Tabelle unten), doch führte keine dieser Änderungen zu einer wesentlichen Verbesserung.
 

Kawasaki Estrella BJ250 A2 und A3
Kawasaki Estrella BJ250 C

Serienausstattung BJ250*

A2

A3

C

Im Programm von Kawasaki

1994

1995

1996-99

A

Einsitzer mit Gepäckgrill

x

x

Doppelsitzbank + hintere Fußrasten

x

B

Stoßdämpfer mit Ausgleichsbeh.

x

x

Stoßdämpfer ohne Ausgleichsbeh.

x

C

Kotflügel in Fahrzeugfarbe

x

x

Kotflügel verchromt (Cr)

x

D

Scheinwerfergehäuse in Fahrzeugfarbe

x

x

Scheinwerfergehäuse schwarz

x

E

Vergaserheizung

x

x

F

Blinkanzeiger

gelb

gelb

grün

Gabelbrücke und Lenker

Zuladung

109 kg

109 kg

160 kg

* (alle Angaben ohne Gewähr)

Unterschiede zwischen A2 und A3

Die rote-schwarze BJ250 C und die grün-weiße BJ250 A sind leicht zu unterscheiden. Aber wie unterscheidet man eine A2 von einer A3?
Anhand der Erstzulassung ist es nicht möglich!

Befindet sich vorne unter dem Tank ein Regler/Gleichrichter (Bild links) ist es eine 1995er A3. Einfacher - und ohne sich zu bücken - erkennt man die A3 an den unter dem Vergaser angebrachten Kabeln der Vergaserheizung (Bild recht). Die 1994er A2 hat noch keine Vergaserheizung - und damit auch keine Kabel unter dem Vergaser.
Durch ihre Vergaserheizung ist die A3 allerdings nicht besser als die A3! Zumindest sind - selbst bei Winterbetrieb - keinerlei Schwierigkeiten mit der A2 bekannt.
 

Woran erkennt man das Baujahr einer BJ250 C?

Bei der rot-schwarzen »C« gab es von 1996 bis 1999 keine Änderungen. Woran erkennt man also das Baujahr? Es gibt keine Möglichkeit!
Wie der Vergleich zwischen Fahrzeug-Ident.-Nummern und Jahr der jeweiligen Erstzulassung zeigt, ist es nicht möglich daraus Rückschlüsse auf das Baujahr zu ziehen.
Außerdem wird vermutet, dass die letzte Estrella spätestens 1997 nach Deutschland kam. Alle in den Jahren danach angebotenen Sternchen waren wahrscheinlich lediglich Lagerrestbestände.
 


Alles original?

Die meisten deutschen Estrellas wurden von ihren Besitzern nicht oder nur unwesentlich modifiziert - auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel. Am häufigsten findet man geänderte Spiegel und Blinker. Ab und zu wurden Lenker oder Griffe modifiziert. Manchmal wurde auch die toll klingende und schöne »Schneckenhupe« durch ein normales Modell ersetzt.
Ab und zu wird die BJ250 A auch mit Doppelsitzbank angeboten. In diesem Fall sollte man darauf achten, dass sie in den Papieren eingetragen ist!
 
Besonders gesetzestreue Bürger sollten den Verkäufer fragen, ob der Vergaserdeckel noch original ist. Er wird nämlich gerne gegen den äußerlich gleich aussehenden 20 PS-Deckel getauscht.
Im oberen Bild sieht man die Nummer die auf dem Auspuff stehen sollte. Das Bild darunter zeigt den Auspuff mit Siebrohr. Ist das Siebrohr noch drin?

Nummer auf Original-Schalldämpfer:
KHI K 325 e1 0270

Besser Finger weg?

Laufleistung
Man kann es als dicken konstruktiven Fehler von Kawasaki bezeichnen, dass das untere Zahnrad fester Bestandteil der Kurbelwelle ist. Oder war eingeplant, dass Estrellas mit hoher Laufleistung  den Besitzer richtig Geld kosten?
Kawasaki gibt im Werkstatthandbuch der Estrella vor, beim Austausch der Steuer- kette (bei ca. 50.000 km) die Kurbelwelle direkt mit zu tauschen - was enorme Kosten verursacht.

Daraus ergibt sich, dass man beim Kauf eines Sternchens besser die Finger von Estrellas mit hoher Laufleistung (ab 30.000 km?) lassen sollte - es sei denn, Steuerkette und Kurbelwelle wurden bereits gewechselt.
 
Zu gering sollte die Laufleistung aber auch nicht sein. Eine 20 Jahre alte Estrella die nur 2.000 km auf dem Tacho hat, hat bestimmt zwischendurch sehr lange gestanden und war eventuell nicht optimal konserviert. Eine Estrella mit 10.000 bis 20.000 km dürfte - wenn sie normal gepflegt wurde - dem neuen Besitzer keine Probleme machen.
 
Krümmerfarbe
Die Farbe des Krümmers kann Aufschluss über die »Gesundheit« einer Estrella geben - muss es aber nicht!!! Wird eine Estrella zum Beispiel das ganze Jahr hindurch - oder auch bei Regen - gefahren, kann sich auch der Krümmer einer gesunden Estrella verfärben! Außerdem kann die Dicke der Chromschicht von Kümmer zu Krümmer schwanken - was auch Einfluss auf die Farbe haben kann. Es wurde außerdem berichtet, dass sich die Krümmer der A-Version schneller bzw. stärker verfärben sollen, als die Krümmer der C-Version.
 

Bild 1
chrom - ideal
Bild 2
leicht goldgelb-blau
Bild 3
goldgelb-blau
Bild 4
violett

 
-

 
Im Idealfall ist der Krümmer nicht verfärbt - und damit »chrom-weiß« (Bild 1).

-

Auch leichte Verfärbungen in Richtung »goldgelb« bzw. »leicht bläulich« sind vollkommen normal und noch kein Alarmzeichen (Bild 2). Die Verfärbung kann von einer Überhitzung des Motors herrühren. Sie kann aber auch auf falsch eingestellte Ventile bzw. falsche Verbrennung hindeuten, da dadurch die Temperatur im Motorinneren steigen kann.

-

Selbst bei deutlich »goldgelb« bzw. »blau« verfärbte Krümmer (Bild 3) muss dies nichts schlimmes bedeuten. Man sollte nur auf den Ölverbrauch achten.

-

Ist die Farbe »tief violett« bzw. »kupferfarben« (Bild 4) kann es sein, dass irgend etwas im Motor nicht stimmt. Es sind jedoch zwei BJ250 A bekannt, die trotz »tief violett« gefärbten Krümmers definitiv vollkommen gesund sind!
Die »tief violette« Verfärbung kann aber neben massiven Problemen im Motor auch darauf hindeuten, dass das innere Rohr im Krümmer an- bzw. durch- gerostet ist, wodurch extrem heiße Gase aus dem Motor auf das äußere Rohr treffen. Wie soll das Rohr durchrosten? Zum Beispiel, indem die Estrella lange in der Garage steht ohne gefahren zu werden. Dann kann die Luftfeuchtigkeit am Innenrohr kondensieren und zu Rost führen.
 

Auf Computern lassen sich Farben nur schlecht wiedergeben, da jeder Monitor anders ist!!!


Preise

Die Preise für gebrauchte Estrellas liegen zwischen 1.000 und 2.500 Euro - und damit ziemlich hoch für 12 bis 20 Jahre alte Motorräder. Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Dabei spielt das Jahr der Erstzulassung nicht unbedingt eine Rolle für die Festsetzung des Verkaufspreises. Eine 20 Jahre alte Estrella kann aber auch besser in Schuss sein als eine 12 Jahre alte ...

 
Bei einer 10 Jahre alte Estrella mit Originalbereifung ist die Laufleistung egal! Die alten Reifen müssen runter! Näheres in den Allgemeinen Tipps.
Öl, Gabelöl, Bremsflüssigkeit und anderes müssen evtl. ebenfalls getauscht werden!
 
War ein Fahrzeug zwei Jahre nicht beim TÜV wird eine Vollabnahme fällig! Andererseits sagt die TÜV-Plakette nichts über die Qualität des Fahrzeugs!

Eine besonders gute Zeit zum Motorradkauf gibt es seit der Verbreitung von Online-Auktionshäusern und Online- Börsen nicht mehr. Die geforderten Preise schwanken das gesamte Jahr über.
 

Bridgestone BT45 90/90-18

Alle Tipps auf dieser Seite sind unverbindlich und rein subjektiv! Die Tipps können eine Kaufentscheidung unterstützen (oder verhindern), sie sollten jedoch nicht ausschlaggebend sein. Jede Estrella muss für sich betrachtet werden!

zurück zu den Wartungstipps
 
 

nach oben
[Startseite] [Modelle] [Tipps+Tricks] [Deutschland] [Weltweit] [Forum] [Sonstiges] [Impressum]
© www.BJ250.de & www.Kawasaki-Estrella.com - Private Kawasaki Estrella Fan-Website